Theorie

Lebendiger Unterricht mit modernen Lehrmitteln

Der Theorieunterricht findet in modern und freundlich ausgestatteten Unterrichtsräumen in angenehmer Atmosphäre statt. Präsentationen laufen per PC und Beamer auf einer Großbildleinwand ab. Die Fahrschüler haben zusätzlich die Möglichkeit, prüfungsvorbereitende Bögen am Computer zu üben.
Damit Du schnell zum Führerschein kommst, findet unser Unterricht an zwei Standorten jeweils zwei mal pro Woche statt. Neben dem Theorieunterricht kannst Du für zu Hause aus unterschiedlichen Lehrmitteln wählen (z.B. App, CD-ROM, USB-Stick, Internet oder Print).

 

Der Theorieunterricht

Um zur Theorieprüfung zugelassen zu werden, müssen insgesamt 14 Unterrichtslektionen absolviert werden.
 
  • Persönliche Voraussetzungen
  • Risikofaktor Mensch
  • Rechtliche Rahmenbedingungen
  • Straßenverkehrssystem und seine Nutzung
  • Vorfahrt- und Verkehrsregelung
  • Verkehrszeichen und Verkehrseinrichtungen, Bahnübergänge
  • Andere Verkehrsteilnehmer im Straßenverkehr
  • Geschwindigkeit, Abstand und umweltschonende Fahrweise
  • Verkehrsverhalten bei Fahrmanövern, Verkehrsbeobachtung
  • Ruhender Verkehr
  • Besondere Verkehrssituationen, Folgen von Fehlverhalten
  • Lebenslanges Lernen
     

>> zu den Unterrichtszeiten

>> zu den Ferienkursen


Anzahl Pflichtstunden

  B (BF17) B96 BE A A2 A1 AM
Grundstoff  12 - - 12 12 12 12
Zusatzstoff  2 2,5 - 4 4 4 2

Falls Du schon einen anderen Führerschein besitzt , musst Du nur 6 Doppelstunden (á 90 Min) Grundstoff besuchen. Bei Vorbesitz einer A Klasse (A1 oder A2), ist keine theoretische Ausbildung und Prüfung vorgeschrieben. Es genügt die praktische Ausbildung sowie die praktische Aufstiegsprüfung für den Erwerb der Klasse A2 oder A1.


Die Prüfung

Seit dem 01.01.2010 wird in ganz Deutschland ausschließlich die sogenannte PC-Prüfung angeboten. Das heißt die Theorieprüfung muss am PC absolviert werden . Unsere Lehrmittel entsprechen dem Layout und Aufbau der Original Theorieprüfung, so dass Du keine bösen Überraschungen erleben wirst. Die Prüfung dauert eine Stunde und es müssen insgesamt 30 Fragen beantwortet werden (20 Fragen Grundstoff, 10 Fragen Zusatzstoff). Dies gilt für den Ersterwerb des Führerscheins.


Bewegte Situationsdarstellungen

Seit dem 1. April 2014 werden bewegte Situationsdarstellungen in der theoretischen Führerscheinprüfung eingesetzt. Die insgesamt 51 Videos helfen Situationen im Straßenverkehr besser darzustellen und somit die Fragen für den Fahrschüler greifbarer machen. Zusätzlich zu inhaltlichen Änderungen bedingt durch die neue StVO bzw. FeV sind redaktionelle Änderungen hinzugekommen die alle Klassen betreffen. Unsere Lernmittel umfassen selbstverständlich bereits die neuen Situationsdarstellungen, damit Sie sich optimal auf die Theorieprüfung vorbereiten können.


Änderungen der theoretischen Führerscheinprüfung

Am 1. November 2013 traten Änderungen der theoretischen Fahrerlaubnisprüfung in Kraft. Neben redaktionellen Änderungen beinhaltet die theoretische Führerscheinprüfung seit dem sogenannte Mutterfragen, zu denen in der Prüfung eine geheime Bildvariante zum Einsatz kommt.
Diese Bildvariante ist eine veränderte Darstellung der Mutterfrage – es kann sich zum Beispiel die Farbe des Fahrzeugs ändern oder aber die Umgebung der Situation ist eine andere. So soll vermieden werden, dass Fahrschüler Fragen auswendig lernen können.